Verbundschaumstoff

Aus Schaumstoffflocken verpresster Recyclingschaumstoff. Zeichnet sich durch hohe Haltbarkeit sowie optimale Dämpfungseigenschaften aus.

Die Typisierung erfolgt gemäß dem Raumgewicht (kg/m²), welches den Härtegrad bestimmt. Allerdings kann dieser durch die Verwendung verschiedener Komponenten angepasst werden z.B. haben die Judomatten ein Rauchgewicht von 200 kg, entsprechen jedoch in ihrem Härtegrad und Dämpfungseigenschaften RG 230.

Verwendet werden Verbundschäume von RG 80 – 200 (kg/m²).

Einsatzgebiete: Turnmatten, Judomatten

                                                           

 

Weichschaumstoff

Weichschaumstoffe können in unterschiedlichster Ausprägung gefertigt werden. Sie zeichnen sich durch geringes Gewicht bei hohem Volumen aus. Die Typisierung erfolgt hier einerseits durch das Raumgewicht (kg/m²), gibt den Schaumstoffanteil an, andererseits durch die Stauchhärte in Kilopascal (kP), gibt den Härtegrad an.

So sind Schaumstoffe mit RG 20 SH 3,0 und RG 25 SH 2,0 gleich weich, unterscheiden sich jedoch in ihrem Schaumstoffanteil. Der Vorteil des RG 25 liegt in einer höheren Lebensdauer.

Einsatzgebiete: Weichbodenmatten, Hoch- und Stabhochsprungmatten, Spielgeräte aus Schaumstoff

 

PE-Leichtschaumstoff

Polyethylen-Leichtschaumstoff ist extrem leicht und formstabil, mit sehr guten Dämpfungswerten. Diese Schaumstoffart ist speziell für Kinderturnmatten geeignet.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist als flächenelastische Oberplatte bei Niedersprungmatten.

Einsatzgebiete: Leichtturnmatten, Spielgeräte aus Schaumstoff, Niedersprungmatte

 

Viskoelastischer Schaumstoff

Diesen gibt es sowohl als Verbund- als auch als Weichschaumstoff und zeichnet sich durch optimierte Dämpfungseigenschaften und einen schnellen Kraftabbau aus. So kann man z.B. mit wesentlich dünneren Matten denselben Kraftabbau wie mit herkömmlichen Niedersprungmatten erreichen.

Einsatzgebiete: Gerätturnmatte „Future VEV“, Niedersprungmatte „Future VEV“, Weitsprungmatte

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
verstanden
arrow-downarrow-rightcart